AVA Alternative gesucht?

Softwarepflege bezahlt?
Update erhalten?

Nutzen Sie doch unser Umsteigerangebot.

Mehr Informationen

GoBD-Konformität mit BUILDUP Version 21

Ab dem 1.1.2015 gelten die neuen Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff.

Zum Erlass ...

Mit dieser Neufassung der bisherigen Regelungen muss die Vorgehensweise bei der Erstellung von Rechnungen komplett überarbeitet werden.

Wenn es bisher noch ausreichte, eine "wasserdichte" Finanzbuchhaltung zu führen, so wird jetzt auch der Zugriff auf die sogenannten Vorsysteme gefordert. Das rechnungserstellende System muss in der Lage sein, jede gestellte Rechnung in der ursprünglichen Form reproduzieren zu können - unabhängig davon, welche Änderungen zwischenzeitlich an den Stammdaten usw. vorgenommen wurden. Eine rein bildliche Ablage in Form einer JPEG- oder PDF-Datei in ein Dokumenten-Management-System ist nicht mehr ausreichend. Die Finanzbehörden verlangen auch einen digitalen bzw. inhaltlichen Zugriff. Wenn bei einer Prüfung diese Punkte nicht erfüllt werden, kann es zu einer Steuerschätzung kommen - mit entsprechenden Nachforderungen.

    Folgende Punkte müssen vom rechnungserstellenden System erfüllt werden:

  • Jede Änderung einer Rechnung muss protokolliert werden und nachvollziehbar sein.
  • Bei der Änderung von Stammdaten des Rechnungsempfängers (Adressen-, Umsatzsteueränderung usw.) müssen alle bis zu diesem Zeitpunkt erstellten Dokumente mit den alten Informationen erhalten bleiben.
  • Die Rechnungen müssen bei einer Prüfung digital lesbar sein.

Mit der neuen BUILDUP Version 21 erfüllen Sie die gestellten Bedingungen - und sind somit auf der sicheren Seite.

HOAI

Die Honorarbe- und abrechnung ist eine komplexe und rechtlich sensible Pflicht des Architekten und Planers.

Mehr Informationen